ÖAMTC-Lehrausgang

Moderne Architektur in Wien

In der letzten Schulwoche 2017/18 besuchte die 4A-Klasse das neu gebaute, spektakuläre ÖAMTC-Gebäude der Architekten Pichler & Traupmann und durfte mi einer Führung auch das Innere, das wie eine Spirale aufgebaut ist, kennenlernen.

Fotoserie Melanie Weilguny

In Bildnerische Erziehung entstand zum Thema "Konzeptuelle Fotografie" diese Fotoserie von Melanie Weilguny in Anlehnung an den berühmten deutschen Fotografen Thomas Struth.

Sie schreibt dazu: "Ich habe mich für die Beziehung zwischen Betrachter und Betrachtetem interessiert. Übernommen von Struths Methode wurden folgende Aspekte: Personen von hinten darzustellen, auffällige gerade Linien einzubauen, die Personen beim Betrachten und das Betrachtete zu zeigen. Während bei Struth oft Harmonie oder Ähnlichkeit zwischen Betrachter und Betrachtetem herrscht, passen in meiner Serie die Personen nicht zu dem auf den Werbeplakaten dargestellten Inhalten. Medien und Werbung vermitteln manchmal ein falsches Bild. Oft ist es gar nicht möglich, sich mit dem Abgebildeten zu identifizieren und oft ist Werbung für einen Großteil der Menschen gar nicht relevant.

Weiterlesen: Fotoserie Melanie Weilguny

Fotowettbewerb technik bewegt uns!

Schüler und Schülerinnen der 5A haben im Fach Bildnerische Erziehung mit eigenen Fotos am Wettbewerb "Technik bewegt uns" teilgenommen. Alle eingereichten Arbeiten - Fotos von Clara Oberlehner, Beatrix Kaiser und Anna Dinuashvili - sind hier und unter folgendem Link zu sehen.

http://www.bink.at/galeri-fotowettbewerb-technik-bewegt-uns

Der Wettbewerb der Initiative Baukulturvermittlung wurde zum dritten Mal ausgelobt und richtete sich an Schulklassen der 8. und 9. Schulstufe aus ganz Österreich. Gesucht wurde nach Situationen, Räume, Objekten, die es ohne technisches Wissen und menschliches Geschickt so nicht gäbe. Die Jugendlichen waren aufgefordert, ihren Blick auf die Technik in ihrem Alltag fotografisch festzuhalten und zu zeigen.

Lehrausgang in die Seestadt

Ein Bericht von Melanie Molnar, 6C

Dass sich Städte vergrößern und Gebäude immer neu gestaltet werden, ist nichts Neues mehr, doch das Projekt Seestadt soll nicht nur ein weiterer, neu gebauter Teil von Wien sein - nein, hinter diesem Projekt steckt laut Mag. Anne Wübben vom Architekturzentrum Wien, die die 6C-Klasse im Mai durch dieses Gebiet geführt hat, eine neue und innovative Idee des Zusammenlebens, welche ich in diesem Artikel erläutern möchte.

Von den geplanten 20000 Menschen, die dort einmal leben sollen, bewohnen derzeit ca. 2600 Menschen ein Segment der Kreisstadt, welches bisher schon gebaut wurde.

Weiterlesen: Lehrausgang in die Seestadt

1B - Winterlandschaft bei Art Advent Galerie

Die Kreativklasse 1B nahm im Dezember 2017 mit einer Gemeinschaftsarbeit beim ART ADVENT vor der Karlskirche teil. Auf einer 140x140 cm großen Plane wurde gemeinsam eine Winterlandschaft realisiert, die während des Advents in der Schulprojekt-Galerie auf dem Kunsthandwerksmarkt am Karlsplatz gezeigt wurde.

Siehe auch www.divinaart.at

Die neue Theatergruppe an unserer Schule

Im Schuljahr 2017/18 formierte sich erstmals wieder eine Theatergruppe an der AHS Franklinstrasse 26 unter der Leitung von Herrn Prof. Daniel Harrasser und Frau Prof. Anke Armandi. Bereits ein halbes Jahr später im April 2018 standen unsere Schüler im Alter von 13 und 18 Jahren schon auf der Bühne und präsentierten ihr Stück "Iphingenie inclusive" auf der ARGE Kulturbühne in Salzburg. Die europäische Kulturorganisation EUNIC hatte für UNESCO-Schulen einen Wettbewerb zum Thema der Inklusion (EunInclusive) ausgeschrieben. Zusammen mit Frau Prof. Friedericke Koppensteiner hatten wir im Herbst 2017 unser Stück eingereicht und wurden neben anderen drei Schulprojekten aus verschiedenen Bundesländern eingeladen.

Weiterlesen: Die neue Theatergruppe an unserer Schule

Quallen im Schaufenster

Wir, die Klasse 3a des Gymnasiums Franklinstraße 26, haben das ausgezeichnete Buch "Tanz der Tiefseequalle" von Stefanie Höfler im Jänner gelesen und bekamen mit, dass man mit dem Buch beim Lese-Schaufenster-Wettbewerb teilnehmen kann. Dieser wird vom Buchklub der Jugend gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung veranstaltet. Um zu gewinnen, gestaltet man ein Schaufenster zu einem der Bücher aus der Vorauswahl. Unser Schaufenster kann man nun in der Buchhandlung Am Spitz bewundern!

Weiterlesen: Quallen im Schaufenster

Mind the Mind - gegen die Stigmatisierung psychisch erkrankter Menschen Workshop 2018

Schülerinnen und Schüler der Klassen 6C, 7A, 7B und 7D die das diesjährige Wahlpflichtfach Psychologie und Philosophie unter der Leitung von Professoring Sarah G. besuchten, durften heuer bei einem Workshop der Organisation EFPSA (The European Federation Of Psychology Students´Assossiations) mitmachen. Im Rahmen der Kampagne "Mind the Mind - to Combat Stigma of Mental Disorders" wurden wir über psychische Erkrankungen informiert. Das Ziel war, dass Bewusstsein für psychische Gesundheitsprobleme zu schärfen, Diskussionen über das Beenden von Stigmatisierung zu führen und die Entwicklung von Empathie gegenüber Betroffenen psychischer Krankheiten zu fördern. Der Workshop beinhaltete Informationen über psychische Erkrankungen, Rollenspiele, interaktive Übungen und Gruppendiskussionen.

Weiterlesen: Mind the Mind - gegen die Stigmatisiserung psychisch erkrankter Menschen Workshop 2018

Lehrausgang coco-lab, Wirtschaftsmuseum

Am 4. Juni 2018 war die 5c im coco-lab des Wirtschaftsmuseum, dessen Namesich von conscious consumer laboratory ableitet, also einem Labor für bewussten Konsum. Dieser ist auch das Thema der Ausstellung, bei der es viel ums Diskutieren und Ausprobieren geht.

Besonders hat die Debatte gefallen, bei der jeweils drei SchülerInnen je maximal eine Minute Zeit hatten, um ihre Position zur Frage "Soll man fair-trade oder lokal einkaufen?" möglichst überzeugend zu präsentieren, Ein wenig zu kurz kam dabei leider, "fair trade" und "lokal" vor der Debatte zu erklären, so dass schließlich die persönliche Präsentation und die gute Laune entschieden, wer mehr überzeugte.

Witzig waren auch die Abstimmungen mit kleinen Klickern, so dass die Ergebnisse gleich am Bildschirm zu sehen waren.

Die Konklusio der Klasse: Insgesamt bisschen wenig Info, aber viel Aktion und Diskussion!

Lehrausgang zur Arbeiterkammer: Planspiel "Wirtschaft"

Wirtschaftliche Abläufe "hautnah" erleben, ist das Moto des Planspieles "Wirtschaft".

Am 26.02.2018 machten wir, die 7A und 7B, einen "Ausflug" zur Arbeiterkammer. Frau Professor Sprenger organisierte für uns einen Workshop - ein Planspiel - zum Thema "Wirtschaft", genauer gesagt zum Wirtschaftskreislauf und zur volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung. Neu-Gerlentes kann im Planspiel sofort umgesetzt und angewandt werden. Aber auch soziale und kommunikative Kompetenzen werden in Diskussionen und Lohnverhandlungen gestärkt.


Weiterlesen: Arbeiterkammer: Planspiel "Wirtschaft"

Ausstellung MAGIC CIRCLE, Kunstraum Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien


Am 18.04.2018 besuchte die textile Werkgruppe der Klassen 4b, 4c und 4d die Ausstellung MAGIC CIRCLE im Kunstraum Niederösterreich. Die Wahl fiel auf diese Ausstellung, weil textile Arbeiten in der Ausstellung gezeigt werden und sich die Ausstellung mit einem vermeintlich historischen Thema, dem der Hexe, beschäftigt und dabei sehr relevante Bezüge zur Gegenwart herstellt.

Weiterlesen: Ausstellung MAGIC CIRCLE

Projekt "Impossibles"

Im Fach "Darstellende Geometrie" setzen wir uns derzeit mit "unmöglichen Objekten" auseinander. Passend dazu machten wir eine Exkursion zum Museum der Illusionen und erfuhren dort, wie sich "unmögliche Objekte" auf uns und unsere Wahrnehmung auswirken. Zahlreiche optisch-täuschende Bilder, Räume und Objekte sorgen für Staunen. Es gibt sogar einen Gang, der einem das Gefühl verleiht, man würde jeden Moment das Gleichgewicht verlieren, obwohl man sich selbst gar nicht bewegt. Zudem durten wir einer Zaubershow beiwohnen, welche zwar für Kinder konzipiert, aber dennoch äußerst unterhaltsam war.

Weiterlesen: Projekt Impossibles

NMB-Billardturnier

Vom 19.03. - 23.03.2018 fand in der NMB ein Billardturnier statt.
24 TeilnehmerInnen kämpften an vier Nachmittagen um den Sieg. Auch die VerliererInnen der ersten Runde hatten die Möglichkeit sich auf dem Minibillardtisch wieder ins Turnier zu spielen. Nach einem spannenden Finale standen die drei besten Spieler fest:
1. Ilia Hossein Elahian, 1G
2. Omer Saiti, 2D
3. Zayed Maqsoudi, 1E

Weitere Bilder: NMB-Billardturnier

Concorso di lingua italiana - Finale des italienischen Redewettbewerb

Beim Finale des diesjährigen italienischen Redewerbes, das am 5.3.2018 im italienischen Kulturinstitut stattgefunden hat, hat Yvonne Elumogo (8A) den guten 5. Platz erreicht.

Wie bereits bei der Vorrunde ging es auch im Finale um spontane mündliche Kommunikation in der Fremdsprache, wobei sowohl Kompetenzen im monologischen Sprechen als auch im dialogischen Sprechen bewertet wurden. Die Themenschwerpunkte des Finales waren "Il mondo digitale" und "L´Europa multiculturale".

Weiterlesen: Fremsprachenwettbewerb Italienisch Teil II

Wettbewerb "Blühendes Österreich" - Die Brennnessel


Es ist soweit. Die ehemalige Sandkiste im Schulgarten wird
zum Biotop. Mit dem Preisgeld des Wettbewerbs
"Blühendes Österreich" wird die Sandkiste mit Folien abgedichtet,
um danach einen möglichst artgerechten Lebensraum für Tiere
und Pflanzen zu schaffen.

Nähere Informationen auf:
https://www.diebrennnessel.at/project/brg-und-wkg-franklinstrasse-26-biotop-im-schulgarten/






Concorso regionale di lingua italiana - Yvonne Elumogo (8A) qualifizierte sich für das Finale

In diesem Schuljahr nahm erstmals eine Schülerin des WPG Italienisch (erweiternd) am italienischen Fremdsprachenwettbewerb teil. Yvonne Elumogo (8A) hat sich beim Landeswettbewerb am 22. Februar 2018 erfolgreich für den Bundeswettbewerb qualifiziert, der am 5. März 2018 im italienischen Kulturinstitut stattfindet. Beim grande finale, dem concorso nazionale di lingua italiana, wird sich Yvonne der Konkurrenz der FinalistInnen aus ganz Österreich stellen.

Weiterlesen: Fremsprachenwettbewerb Italienisch Teil I

"Chor aktiv" 2018

Am 22. Februar nahmen der Unterstufen- und Oberstufenchor unter der Leitung von Mag. Christina Theißl an "Chor aktiv" teil, das alle zwei Jahre stattfindet. Die beiden Chöre präsentierten jeweils ein abwechslungsreiches Programm, das zehn Minuten umfasste. Vier ExpertInnen gaben danach Rückmeldung und lobten die beiden Chöre sehr. Es war auch sehr interessant, andere Schulchöre zu hören und machte großen Spaß, am Ende der Veranstaltung gemeinsam mit den anderen Chören zu singen.   

Orchesterprobentage Mönichwald 2018

In der ersten Schulwoche des Sommersemesters probte das Schulorchester von 12. bis 15. Februar im Seminarhotel Breineder in Mönichwald in der Oststeiermark unter der Leitung von Mag. Christina Theißl mit Unterstützung von Mag. Veronica Paulovics, die am Fagott auch Teil des Orchesters war. Auch eine Maturantin des letzten Jahres, die jahrelang Teil des Orchesters war, begleitete uns und war eine große Hilfe, indem sie Einzelproben übernahm und auch bei Gesamtproben stets zur Stelle war.

Weiterlesen: Orchesterprobentage Mönichwald 2018

Chorprobentage Mönichwald 2018


Von 16. bis 17. Februar 2018 fanden Intensiv-Probentage des Oberstufen-Chors im Seminarhotel Breineder in Mönichwald in der Oststeiermark unter der Leitung von Mag. Christina Theißl statt. Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen erarbeieten ein Medley aus Songs von Disney-Filmen sowie einige andere eigens für sie arrangierte Lieder. Die erste Präsentation der musikalischen Arbeit findet bereits am 22. Februar im Rahmen von "Chor aktiv" statt.
 

Weiterlesen: Chorprobentage Mönichwald 2018

Aktionswoche #f26gegen Hass

In der Woche vom 12.02.2018-16.02.2018 fand die Aktionswoche #f26gegenHass.
Alle Informationen gibt es unter: f26gegenhass.wordpress.com
 

Ausflug Hauptbibliothek

Am Montag nach den Weihnachtsferien genoss die 6b eine Führung
durch die Hauptbibliothek der Universität Wien.

Inkludiert war nicht nur ein Rundgang durch die wichtigsten
Räumlichkeiten der Bibliothek, sondern auch eine kurze Einführung
in die Recherche im Online-Katalog.

 

Weiterlesen: Ausflug Hauptbibliothek

Literatur-Abend "Texte"

Donnerstag, 5.10., Gloria-Theater (für das eigentich vorgesehene Bezirksamt waren die Teilnehmer zu viele):

Lesung im Zug des Wettbewerbs TEXTE. Preis für junge Literatur, präsentiert von Christoph Braendle.

In der Begrüßung ist von den fliegenden und den geschriebenen Worten die Rede. Für die fliegenden Worte sorgt eingangs und immer wieder unser Schulchor. Geschriebene Worte bieten an diesem Abend insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler Florisdorfer Schulen, darunter eben auch aus der unseren. Etwa:

          Du fragst: "Bist du auch so verliebt?" - Und ich war wie ein Stein, der ins Meer fliegt, frei für
          den Moment.

oder:

          Die Nacht war klar und mild
          Sternenruhig, schlafend, sommerlich,
          Friedlich lag das Dorf im Bild,
          ...

Gelesen wird vom Theater-Hausherrn, Gerald Pichowetz. Das gibt den Texten einen neuen Klang, oft auch für die Autorinnen und Autoren überraschend. Dann singt wieder der Chor. Ein starker Abend.

Teambuildingtag der 3F

Damit sich in der Klasse eine gute Klassengemeinschaft bildet, hatte unsere Klassenlehrerin Frau Prof. Sowa die Idee in den Donaupark zu fahren, damit wir uns alle besser kennenlernen können.
Durch spielerische Art und Weise haben wir uns hauptsächlich bei Gruppenspielen besser kennengelernt. Das lustigste von allem war das sogenannte blinde Vertrauen, bei dem es darum ging, dass ein sehendes Kind ein blindes Kind führt.

Weiterlesen: Teambuildingtag der 3F

Spiel zum Thema Stadtplanung

Im Schuljahr 2016/17 probierten SchülerInnen der 6B, 6C und 3. Klassen im Unterricht der Bildnerischen Erziehung und während der Projekttage das neue stadtPLANspiel aus. Dabei geht es um Planen und Wohnen, aber auch um die gruppendynamischen Prozesse zwichen unterschiedlichen Interessensgruppen.

Im Spiel wurde SchülerInnen spielerisch Begrife der Raumplanung, Stadtplanung, Umwelt und Architektur vermittelt. Sie lernten die wichtigsten Einflüsse und Faktoren für die Attraktivität eines Stadtteils kennen.












Weiterlesen: Spiel zum Thema Stadtplanung

Sitzlounge-Projekt

Die SchülerInnen der 3. Klassen waren motiviert und konnten
zielorientiert arbeiten. Die textilen WerkerInnen haben die Stoffe
für die Polster zugeschnitten, die Stoffe selbst gefärbt
(Rückseite der Polster), die Vorderseite der Polster mit Mustern
gestaltet und die Einzelteile zusammengenäht.

Die technischen WerkerInnen haben die Holzteile vermessen,
geschnitten, geschliffen und ganze 400 Schrauben gedreht.

Weiterlesen: Sitzlounge-Projekt

Projektwoche Brunnbach

 

6C

08.06.2017-14.06.2017

LehrerInnen: Mag. Michael Zwickelsdorfer, Mag. Birgit Sowa

Hass im Netz bekämpfen - Donaustadtecho Ausgabe 2/17


Als Staatsekretärin Muna Duzdar vor einem Jahr ihre Aufgaben übernahm, gab es viele Themen, die es zu bearbeiten galt. Eines war aber damals noch kein Thema: Hass im Netz. In diesem Jahr hat sich viel geändert. Immer mehr Menschen werden im Internet und vorallem den sozialen Plattformen, wie Facebook, Twitter oder Youtube, beschimpft und sind Anfeindungen ausgesetzt. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Jugendliche sind vor neue Herausforderungen gestellt. Wie kann man sich gegen den Hass im Internet wehren? Was kann man andere Menschen unterstützen, die davon betroffen sind? Viele Menschen sind mittlerweile selbst aktiv geworden und setzen sich mit dem Phänomen Hass im Netzt auseinander. So auch die ehemalige Schule von Muna Duzdar, in der Franklinstraße 26 in Florisdorf, die sich eine ganze Woche lang damit auseinandergesetzt hat und ihre Erfahrunge in einem Blog dargelegt haben.

Weiterlesen: Hass im Netz bekämpfen - Donaustadtecho Ausgabe 2 2017

Aktionswoche #f26gegenHass und
Besuch der Staatssekretärin Mag.a Muna Duzdar

 

In der Woche vom 29. Mai - 02. Juni fand an unserer Schule die Aktionswoche #f26gegenHass statt, eine Woche, in der es um das Thema Hass im Netz ging. In verschiedenen Klassen wurde der Unterricht diesem Thema gewidmet. Das Projekt wurde auf einem Blog begleitet. Diesen finden Sie hier: f26gegenhass.wordpress.com
Am 02. Juni besuchte uns auch die Staatssekretärin im Bundeskanzleramt, Mag.a Muna Duzdar, die unter anderem für das Thema Digitalisierung zuständig ist.
 

Weiterlesen: Aktionswoche #f26gegenHass und Besuch der Staatssekretärin Mag. Muna Duzdar

Austausch zwischen der F26 und einem französischen Lycée in Narbonne

Im Mai und im Juni 2017 waren sechs Schülerinnen des Lycée
Docteur Lacroix (Narbonne, Frankreich) bei sechs Schülerinnen
der F26 in Wien untergebracht. Sie besuchten mit ihren
Gastgeberinnen den Unterricht in unserer Schule und erkundeten
am Nachmittag und an den Wochenenden Wien und seine Umgebung.


ABIBAC


Weiterlesen: Austausch zwischen der F26 und einem französischen Lycée in Narbonne

Naturphänomenen be-greifen

Am 4. April 2017 war die 2b mit Herrn Prof. Feldhofer und
Frau Prof. Hollendonner bei einer Ausstellung zum Angreifen,
Eingreifen und Begreifen der Experimentierwerkstatt Wien.

Dabei konnen die SchülerInnen Naturphänomene tatsächlich
angreifen, in sie eingreien und sie begreifen, denn die Maschinen
und Installationen standen nach einer kurzen Einführung zum freien
Spiel und zum selbstständigen Entdecken zur Verfügung.

Weiterlesen: Naturphänomenen be-greifen

Mathematik zum Be-Greifen - math.space

Nach einer etwas längeren Hinfahrt waren wir in einem Raum so groß
wie eine Wohnhauswohnung. Am Boden waren aus Klebeband drei
Dreiecke aufgeklebt, die das sogenannte Sierpinski-Dreieck ergaben.
Die meisten kennen es wahrscheinlich unter seinem bekannteren Namen
nämlich das Triforce. Ohne Witz! Ich hätte niemals geglaubt, dass ein Mathematiker das Triforce erfunden hat. Wir sahen noch andere Formen, bekamen selbst Klebebandrollen und konnten so das aufgeklebte Sierpinski-Dreieck/Triforce verändern.

Weitere Bilder: Mathematik zum Be-Greifen - math.space