Quallen im Schaufenster

Wir, die Klasse 3a des Gymnasiums Franklinstraße 26, haben das ausgezeichnete Buch "Tanz der Tiefseequalle" von Stefanie Höfler im Jänner gelesen und bekamen mit, dass man mit dem Buch beim Lese-Schaufenster-Wettbewerb teilnehmen kann. Dieser wird vom Buchklub der Jugend gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung veranstaltet. Um zu gewinnen, gestaltet man ein Schaufenster zu einem der Bücher aus der Vorauswahl. Unser Schaufenster kann man nun in der Buchhandlung Am Spitz bewundern!

Das Buch "Tanz der Tiefseequalle" handelt von zwei Jugendlichen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ihre Namen sind Niko und Sera. Deise beiden erleben eine Handvoll Abenteuer, obwohl sie sich dabei erst kennenlernen. Niko und Sera bringen sich gegenseitig dazu, über ihre Grenze zu gehen und ihr Leben so zu leben, wie sie wollen. Die Autorin hat die Geschicte abwechselnd aus Nikos und Seras Sicht erzählt und verwendet dafür ganz unterschiedliche Stile.

Wir empfehlen das Buch Personen, die sich etwas unwohl in ihrem eigenen Körper fühlen. Außerdem spiegelt das Buch die Realität, denn heutzutage spielt das Thema Mobbing leider eine große Rolle im Alltag. Noch ein Grund, um das Buch zu lesen, ist, dass wir uns wirklich gut in die Figuren des Buches hineinversetzen konnten.

Wir kreierten das Schaufenster gemeinsam  mit unserem Zeichenlehrer. Die Idee dafür hängt mit dem Titel zusammen: "Tanz der Tiefseequalle". Deshalb wollten wir einen blauen Hintergrund verwenden und die Quallen sollte "tanzen" können. Die Gestaltung eines Schaufensters war eine völlig neue Erfahrung für uns!

Klasse 3a