Naturphänomenen be-greifen

 

Am 4. April 2017 war die 2b mit Herrn Prof. Feldhofer und
Frau Prof. Hollendonner bei einer Ausstellung zum Angreifen,
Eingreifen und Begreifen der Experimentierwerkstatt Wien.

Dabei konnen die SchülerInnen Naturphänomene tatsächlich
angreifen, in sie eingreien und sie begreifen, denn die Maschinen
und Installationen standen nach einer kurzen Einführung zum freien
Spiel und zum selbstständigen Entdecken zur Verfügung.

Weiterlesen: Naturphänomenen be-greifen

Ausflug Waldschule Ottakring am 27. März 2017

 

Wir besuchten den Ottakringer Wald und lernten viele neue Pflanzen- und Baumarten kennen. Am Anfang stellten wir mit einem Kreis dar, wie dick
ein Mammutbaum werden kann. Dann besprachen wir einige Schädlinge und ihre Weise Bäume zu schädigen. Nachher probierten wir von den jungen Nadeln der Lärche.

Wir machten uns auf den Weg zur Baumschule, unterwegs spielten wir ein Spiel: Jeder bekam einen Baumnamen, den er sich merken musste, denn das war das Passwort für die Waldschule.

Weitere Bilder: Ausflug Waldschule Ottakring

Mathematik zum Be-Greifen - math.space

 

Nach einer etwas längeren Hinfahrt waren wir in einem Raum so groß
wie eine Wohnhauswohnung. Am Boden waren aus Klebeband drei
Dreiecke aufgeklebt, die das sogenannte Sierpinski-Dreieck ergaben.
Die meisten kennen es wahrscheinlich unter seinem bekannteren Namen
nämlich das Triforce. Ohne Witz! Ich hätte niemals geglaubt, dass ein Mathematiker das Triforce erfunden hat. Wir sahen noch andere Formen, bekamen selbst Klebebandrollen und konnten so das aufgeklebte Sierpinski-Dreieck/Triforce verändern.

Weitere Bilder: Mathematik zum Be-Greifen - math.space

Ausflug Veterinärmedizinische Universität Wien

 

1E

31.05.2016

Lehrerinnen: Mag. Franziska Kieweler, Mag. Birgit Sowa

Weitere Bilder: Veterinärmedizinische Universität Wien

Naturwissenschaftliche Woche Großraming

 

Vom 09.05.2016.-13.05.2016 waren wir (6C) auf der diesjährigen
naturwisschenschaftlichen Woche in Brunnbach (Großraming) im
Nationalpark Kalkalpen. Unsere Lehrerinnen, Mag. Dorothea Tanzmeister
(KV) und Mag. Franziska Kieweler (Biologie) haben diesen Ort ausgewählt,
da in unserem Schultyp ein naturwissenschaftlicher Schwerpunkt Typen
bildend ist. Dort bestehen viele Möglichkeiten Pflanzen, Tiere und
Fossilien kennenzulernen, zum Beispiel gibt es die Europa weit letzten
Lebensräume der Gelbbauchunke. Wir haben mit einer Rangerin drei tolle
Wanderungen gemacht, dabei viel gesehen und erklärt bekommen. In der
Natur spielerisch Neues zu entdecken war eine schöne Erfahrung, die man
nur jedem empfehlen kann!

Text: Tanja Broschek (6C)

 

Weitere Bilder: Naturwissenschaftliche Woche Großraming

Tierschutzausbildung für Kids "Pet Buddy"

 

2A

10.05.2016 und 12.05.2016

Lehrerinnen: Mag. Michaela Bleier, Mag. Elvira Hagen

Weitere Bilder:Tierschutzausbildung für Kids "Pet Buddy"