• Schulprojekte
  • Projekttage

Gesammelte spenden der 5. klasse für die Ukraine

Der Verein „the peaceful sky” bedankt sich bei den Schülern der 5. Klasse des GRG Franklinstraße 26 und bei Prof.in Irina Hintennach für die gesammelten Spenden für die Ukrainer. 

Dank dieser Spenden konnten wir einkaufen und nicht nur ukrainischen Familien mit kleinen Kindern helfen, aber auch verlassenen Tieren. Diese Familien mussten ihre Häuser und Städte verlassen.

Hier dürfen wir unseren Fotobericht dazu veröffentlichen. Diese Bilder wurden von unseren Partnern — Volontären in der Ukraine — gemacht, in deren Hände wir die für Ihre Spenden eingekaufte Hilfe übergeben haben.

VEREIN THE PEACEFUL SKY
1020 Wien ÖSTERREICH
Vorgartenstraße 223a/1/8
Lavenetskyi Maksym

Weiterlesen

Ludwig van beethoven meets charlie parker, Me: 6B, 6D, 23.03.2022

Workshop
Obwohl Charlie Parker (Bird) und Beethoven so gar nichts miteinander zu tun haben, weisen sie trotzdem Gemeinsamkeiten auf, sie hatten beide im Jahr 2020 einen runden Geburtstag!

Dies nahm der Saxofonist Wolfgang Schmidtke zum Anlass, ein Arrangement zu gestalten, welches Klassik und Jazz vereint.
Wolfgang Schmidtke und eine nette Dame aus dem Muth haben uns eine Stunde lang durch den Workshop begleitet. In dieser Stunde erfuhren wir einiges über Beethoven und seine schrägen Eigenschaften, wie z. B., dass er jeden Tag aus einer exakten Anzahl Bohnen seinen Kaffee machte.

Weiterlesen

Workshop der 1e im theatermuseum wien (01.04.2022)

Am 1. April 2022 unternahm die Kreativklasse 1E in einem fächerübergreifenden Ansatz (Deutsch und Kunst) einen Lehrausgang in das Theatermuseum Wien. Dort bekamen die motivierten Schülerinnen und Schüler interessante Impulse im Rahmen eines Workshops geboten, im Zuge dessen sie eine Einführung in Grundbegriffe des Theaterwesens erhielten. Zudem durften sie aussortierte Kostüme aus dem Burgtheater selbst anprobieren und genossen eine anregende Führung durch das Haus. Besonders spannend gestaltete sich jedoch der interaktive Teil des Programms, welcher den Kindern die Möglichkeit gab, Schlüsselszenen aus dem in der Schule geschriebenen Stück „Once upon a rose” aufzuführen.

„Am ersten April unternahmen wir einen ereignisreichen Ausflug ins Theatermuseum. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben auch etwas gelernt. Wir sahen ein Modell von einer Guckkastenbühne und lernten auch, wie sie funktioniert. Ebenso haben wir eine Verkleinerung der Drehbühne gesehen. Natürlich besprachen wir auch die Vorteile und Nachteile der beiden Bühnen. Doch danach mussten wir schon zur nächstens Ausstellung. Dort waren viele Sammlerstücke, die das Museum von Leuten abgekauft hat, um sie auszustellen. Wir haben uns in Zweiergruppen aufgeteilt und pro Gruppe einen Zettel mit einem Fragezeichen und einen Zettel mit einem Smiley bekommen. Das Smiley sollten wir auf eine Sache kleben, die wir mochten und das Fragezeichen auf etwas, worüber wir mehr erfahren wollten, diese wurden uns erklärt.” (Natalie)

Weiterlesen

Kuchenbuffet

Aufgrund des Kriegs in der Ukraine beschloss die Klasse 5B ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Daher wurde gemeinsam mit dem KV am Dienstag, 29. März und Mittwoch, 30. März 2022 ein Kuchenbuffet organisiert. Die Kuchen wurden zu Hause von den Schüler*innen der 5B sowie einigen Lehrer*innen und einer Schulärztin gebacken. Die Einnahmen des Buffets und freiwilligen Spenden kamen „Nachbar in Not — Hilfe für die Ukraine” zugute. Dank des großen Erfolgs unseres Kuchenbuffets konnten 755,00 € gespendet werden.

Al Amayreh Rimas, Berta Amelie, El Gazar Karim, Elahian Ilia, Koperek Paul, Krupa Marek, Matter Lien, Muuhs Miina, Reinbacher Mario, Sahan Seyma, Schlager Ida, Schuster Alexander, Sharma Jia, Toluay Simay, Xia Ewin, Yaakoub Rauan, Zyper Lukasz

KV: Kraucher Stephanie

Schweineherz sezieren

Wir, die 4A, haben am 10. März 2022 in der ersten Stunde in Gruppen Schweineherzen seziert.

Wichtig ist sauberes Arbeiten und vor allem mit Sorgfalt zu arbeiten.

Zuerst haben wir einige Werkzeuge zum Sezieren ausgeteilt bekommen und außerdem einen Arbeitsauftrag. Uns wurde alle genau erklärt und dann durften wir auch schon starten.

Da wir schon viel über das Herz gelernt haben, konnten wir einige Teile des Herzens sofort erkennen. Danach durften wir das Herz mit dem Skalpell aufschneiden und da war höchste Vorsicht geboten, denn das Skalpell war ein scharfes Messer. Als wir das Herz aufklappeln, sah man die Segelklappen und die Herzkammern viel genauer.

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.